05.08.2013 – In Dölzschen regt sich was.

05.08.2013 – In Dölzschen regt sich was. Fast pünktlich zum geplanten Abfahrtstermin setzt sich das grüne Straßenschiff “Düsseldölle” in Bewegung. An Bord drei aufstrebende Jungmusiker mit Rhythmus im Blut, Träumen im Kopf, Hoffnung im Herzen und Bier im Kühlschrank. Nachdem sowohl die drei Beteiligten, als auch deren Familien und viele Freunde in den vorangegangenen Wochen die Innen- und Außengestaltung in mühevoller Arbeit und unter enormer körperlicher, geistiger und materieller Aufopferung in mehreren Schichten perfektionierten, steht dem Auftakt der “Europatour 2013/14” nichts mehr im Weg. Ein letztes Mal wird das recht umfangreiche Instrumentarium auf die Prager Straße gekarrt und aufgebaut. Knapp zwei Stunden später verklingt der letzte Ton und kurz darauf werden unter leichten Anflügen von Wehmut die Türen des laubgrünen Gefährts geschlossen und die Hinterbliebenen verabschiedet. Das erste Zwischenziel – Weimar – wird noch in der gleichen Nacht  unter spürbarem Einfluss der Beladung – 40 km/h bergauf – angesteuert ...

Zwei Videos welche bei unserem letzten Auftritt in Dresden entstanden.

Die Dölzschner sind drei Musiker aus Dresden-Dölzschen, die seit dem Jahr 2011 miteinander musizieren. Die Basis der selbst geschriebenen Musik (HT-Phon-Sound) ist das HT-Phon – ein von Ludi selbstgebautes Instrument aus Abflussrohren.

Das neue Album „Volles Rohr“ (© 2014) ist jetzt erhältlich!